Phenomeno – Mitsurugi Yoishi isn’t scared

Wieder einmal habe ich einen Blogpost über eine Visual Novel für euch. Dieses mal geht es um Phenomeno – Mitsurugi Yoishi wa Kowagaranai, einer Kinetic Novel von Nitroplus. Das Spiel wurde kostenlos in Akihabara verteilt und ist auf der offiziellen Seite downloadbar, weshalb ich weiter unten auch einen Downloadlink zur englisch gepatchten Version dazuschreibe.

Phenomeno basiert auf der gleichnamigen Jugend-Horrornovel von Hajime Ninomae und umfasst etwa die Hälfte eben jenes Buches. In der Geschichte geht es um den 18 jährigen Yamada Nagito, welcher zum studieren vom Land nach Tokio gezogen ist. Etwas außerhalb der Stadt fand er ein abgelegenes Mietshaus für nur ¥30.000 im Monat. Dazu kam noch, dass der Makler Nagito erklärte, dass alle vorherigen Bewohner des “Hauses, welches Wünsche erfüllt” nun ein glückliches Leben führen, was für ihn das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i war. Dass das ganze natürlich zu gut war, um wahr zu sein, könnt ihr euch sicherlich vorstellen und viel mehr möchte ich über die relativ kurze Story (etwa 2-3 Stunden Spielzeit) auch gar nicht verraten.

Technisch und atmosphärisch glänzt die Kinetic Novel in meinen Augen. Das Spiel läuft auch in den animierten Szenen flüssig im Vollbild (was bei der Mahoutsukai Trial z.B. nicht der Fall war), die CGs sind allesamt sehr detailliert und passend gezeichnet und fotografiert. Musik wird sparsam, aber stets passend eingesetzt, die Soundeffekte untermalen das Geschehen sehr gut und helfen einem, sich die Szenen noch besser vorzustellen.

Das auf Englisch übersetzte, etwa 935 MB große Spiel könnt ihr euch hier auf Fuwanovel.org per BitTorrent runterladen. Einfach etwas runterscrollen und den “Download” Button klicken. Viel Spaß beim Lesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>